Skip to content

Captain Hot-Dogs vorvorletztes Abenteuer (2/3)

22. Juli 2009

(…) Fröhlich stopft Cpt. Hot-Dog den restlichen Streuselkuchen in sich hinein, schlürft den Kaffee aus und wirft sich dann den Umhang über die Schulter, den Captain America ihm einst schenkte, als Hot-Dog, damals jung und noch kein Captain, im rechten Moment am rechten Platz war, um den Captain vor der Verwurstung zu retten. Captain America war damals schon ein wenig aus der Mode, lebte aber noch von seinem Ruhm und besuchte die Fleischfabrik, in der Hot-Dog als Betriebrat angestellt war. Es war die Zeit der Aufstände und Captain America, mehr Mutant als Wurst, wurde ausgebuht und von einem Ei getroffen, das eine wütende Wurst geworfen hatte. Er wankte zurück und drohte über das Geländer zu fallen, in den Füllwolf-Future der Firma Handtmann hinein. Und genau das wäre passiert, wenn nicht der junge Betriebsrat geistesgegenwärtig Captain Americas Vorhang gegriffen und die PR-Katastrophe verhindert hätte. Vor laufenden Kameras überreichte Captain America seinem Retter den berühmten Umhang mit der amerikanischen Flagge. Und so war der junge Betriebsrat im Bruchteil einer Sekunde zum Volksheld geworden.

hotdogs_fruehstueckstisch

Cpt. Hot-Dogs Frühstückstisch. Links: das Fachmagazin "Die Fleischerei", mittig: das Glas mit dem Kaffee. Der Streuselkuchen ist bereits abgeräumt.

Das ist nun Jahre her, Hot-Dog ist schon lange kein Betriebsrat mehr, sondern Spezialagent und als solcher sitzt er nun in seinem dunkelgrünen 911er Cabriolet und hält sich ein Handy ans Ohr. Er telefoniert mit Chef, der bereits am Tatort eingetroffen ist und Hot-Dog auf den Stand der Dinge bringen will. Chef klingt aufgeregt.

Im Flüsterton sagt er: „Rosinski ist schon da. Sonst war keiner zu erreichen. Wie lange brauchst Du noch?“

„Nicht mehr lang. Fünf Minuten. Wo seid ihr?“

„Wir sitzen gegenüber der Fleischerei Hübenbecker, in einem Garten. Du kannst es nicht verfehlen. Hinter einer Buchsbaumhecke, im Petersilienfeld. Es stinkt wie die Hölle!“

„Wie viel Mann brauchst du denn für den Zugriff?“

„Wir warten noch etwas ab, läuft zwar schon Blut raus, aber die haben sich bestimmt noch einiges vorgenommen heute. – Du, Rosinski und ich. Das muss reichen.“

„Weißt du, wie viele drin sind?“

„Ich hab sie nicht reingehen sehen. Aber so wie die armen Schweine drin röcheln, müssen wir es mit einer ganzen Bande zu tun haben.“

„Schöne Scheiße… Bin gleich bei euch.“ – Captain Hot-Dog drückt die Beenden-Taste und schaltet sein Handy auf lautlos

Als er in die Julius-Leber-Straße einbiegt, schaltet er die Scheinwerfer aus. Hot-Dog kennt die Gegend. Er stoppt den Porsche ein paar 100 Meter vor der Schlachterei, zieht seine lautlosen Filzschuhe über und robbt vorwärts. Der Wind kommt von links, und er riecht den unvergesslichen Geruch frischen Blutes. Jetzt ist er ganz nah, spürt die Anwesenheit seiner Kollegen, Chef und Rosinski, und er weiß: „Das hier ist kein Fehlalarm. Das ist ein Drei-Vier-Zwei, der sich gewaschen hat. Das hier ist eine echte Sauerei!

Da ist die Buchsbaumhecke. Hot-Dog dreht sich einmal rechtsherum um die eigene Achse und rollt unter der Hecke hindurch. Der Geruch ändert sich schlagartig: Hier ist alles Petersilie. Seine Augen gewöhnen sich langsam an die Dunkelheit des Petersilienfelds. Schon hört er Rosinski zischen: „Hier! Hier sind wir!“ Hot-Dog robbt zwei Meter weiter und da sieht er sie, seine Kollegen. Pelle an Pelle liegen sie in der Petersilie und starren durch die Buchsbaumhecke auf die Fleischerei Hübenbecker. Dort indes ist alles still. Nur ein leises Röcheln ist zu hören. Die Schaufensterscheibe ist dunkel. Durch den unteren Türritz des Seiteneingangs dringt ein leichter Lichtschimmer. (…)

tbc.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. La Salchicha permalink
    22. Juli 2009 12:51

    interessant … superhelden-moden … wer ist denn jetzt gerade in in der szene?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: